Rezept: Luzerner Chügelipastete

7. Februar 2014     / /

See Detailed Nutrition Info on

Luzerner Chügelipastete

Zutaten

  • Für 6 - 8 Personen
  • 1 grosses Pastetenhaus aus 450 - 500g Blätterteig oder kleine Pastetli (2 pro Person)
  • 600 g Kalbsvoressen aus der Schulter (ohne Gatter) in kleinere Würfel ca. 1-2 cm geschnitten
  • etwas Öl zum Anbraten
  • 250 g Kalbsbrät
  • 250 g Schweinebrät oder nach Originalrezept Milken
  • ca. 1 l Fleischbouillon
  • 150 g Weinbeeren oder Korinthen eingelegt in Cognac
  • 50 g Cognac
  • 400 g frische Champignons in Scheibchen geschnitten
  • 1 Loorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • 400 g Zwiebeln gehackt
  • Bratbutter
  • 3 dl Rotwein
  • 1 EL Mehl
  • 8 dl Demiglace-Sauce oder gebundener Kalbsfond (Alternative: Rahm)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

  • Weinbeeren im Cognac einlegen
  • Fleischwürfel mit Mehl bestäuben, in heissem Öl anbraten, herausnehmen, würzen
  • Fleischbouillon erhitzen, die 2 Brätmassen mischen, evtl. mit etwas Muskatnuss nachwürzen. In einen Spritzsack füllen und Kügelchen direkt in die heisse Bouillon spritzen (Notfalls mit Kaffeelöffel)
  • ca. 10 Minuten knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen, herausnehmen und abtropfen lassen.
  • Tipp: Du spartst dir viel Arbeit wenn du bereits fertige Kügelchehn kaufst.
  • Die Zwiebeln fein hacken und in Butter andündsten, Champignons beigeben und kurz mitdünsten
  • Mit dem Mehl bestreuen und kurz mitrösten
  • Fleisch dazugeben, mit dem Wein abschlöschen und eindicken lassen (auf niedriger Stufe)
  • Dann die heisse Demiglace (oder Rahm), das Loorbeerblatt und die Nelke dazu geben
  • Brätkügeli und Weinbeeren beifügen und alles ca. 5 - 10 Minuten zugedeckt garen
  • Währendessen die Pasteten im Ofen heiss machen
  • Lorbeer und Nelke entfernen, Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
  • Füllung vorsichtig ins warme Pastetenhaus einfüllen und sofort servieren.
  • Dazu passt Reis oder Pommes. En Guete!

  /  

0 COMMENTS

LEAVE A COMMENT
You filled this out wrong.
You filled this out wrong.
You filled this out wrong.
You filled this out wrong.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.